sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken


Die Briefmarken von Frankreich
Teil 1: 1849 - 1920 - Von Thomas Schmidtkonz

Geschichtliche Zeugnisse auf französischen Briefmarken für Briefmarkensammler
Hier stelle ich Briefmarkensammlern in einem Überblick  Briefmarkenausgaben von Frankreich vor und gehe dabei auf
Geschichte, Kultur und Sport u.a. Ereignisse Frankreichs ein, die sich in vielen französischen Markenausgaben widerspiegeln. Vielleicht motiviere ich so Briefmarkensammler,  dass sie sich diesem schönen Sammelgebiet widmen.

Briefmarken von Frankreich

Französische Briefmarke: 1 Franc karmin von 1849

Briefmarken von Frankreich

Französische Briefmarke: Allegorieausgabe vom Jahr 1900

Rundum - Service beim Verkauf von Briefmarkensammlungen

Zurück zur Briefmarkenhauptseite

Kataloge und Bücher für Sammler bei amazon.de

Inhaltsübersicht       

Einleitung Angebote zum Thema Frankreich - Briefmarken Links - Mails Frühe Ausgaben 1849 - 1869 - 2. Republik und 2. Kaiserreich
Ausgaben 1870 -  1919 - 3. Republik Teil 1 Ausgaben 1920 - 1940 - 3. Republik Teil 2 Ausgaben 1940 - 1945 - Vichy Regime und 2. Weltkrieg Ausgaben 1946 - 1958 - Vierte Republik
Ausgaben ab 1958 - Fünfte Republik
Briefmarken von Frankreich verkauft Gaby Schmidtkonz : 1849 - 1945 / 1946 - 1964 / 1965 - 1981 / ab 1982

Kataloge und Bücher für Sammler bei amazon.de

Briefmarken von Frankreich bei ebay.de

Einleitung, Kurzgeschichte und Tipps für Einsteiger

Frankreich blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die oft mit der deutschen Geschichte eng verbunden ist. Leider kristallisierte sich dabei über viele Jahrhunderte eine Erbfeindschaft heraus, die sich erst mit der Aussöhnung beider Staaten nach dem 2. Weltkrieg in eine Freundschaft zwischen beiden Staaten wandelte.

Seit der großen Französischen Revolution von 1789 - 1799, kam es auch danach in Frankreich immer wieder zu Revolutionen, Revolten und Umstürzen.  Nach der 3. großen Revolution, der Februarrevolution 1848, riefen die Aufständischen die zweiten Republik aus. Schon ein Jahr danach gab Frankreich die ersten Briefmarken heraus. Bis zum Jahr 2000 waren es dann schon über 3500 Hauptausgaben ohne Dienstmarken u.ä. speziellen Marken.
Frankreichsammler dürfen sich bei diesen zahlreichen Marken über sehr unterschiedliche und oft sehr ansprechende Motive freuen, die nicht nur die Kultur und Geschichte des eigenen Landes, sondern auch Europas widerspiegeln.
Davon stellt dieser Artikel in einem Überblick interessante und signifikante Briefmarkenausgaben Frankreichs vor. Ich gehe dabei speziell auf  die Geschichte, Kultur und Sport u.a. Ereignisse in Frankreich und Europa ein, die Thema vieler französischer Marken sind.

Wenn Sie hier auch Bilder zu diesem Thema aus Ihrer eigenen Sammlung veröffentlichen lassen möchten, dann senden Sie uns doch ein E-Mail.
Wer interessante Bilder für diesen Artikel zur Verfügung stellt, den nenne ich hier auch gerne namentlich!

Frühe Ausgaben 1849 - 1869 - 2. Republik und 2. Kaiserreich

Am 1.1.1849 gibt die junge Französische Zweite Republik knapp ein Jahr nach der Februarrevolution 1848 die ersten Briefmarken heraus. Als  Motiv zeigen diese Marken den Kopf von Ceres, der Göttin der Landwirtschaft. Ceres soll Fruchtbarkeit und Prosperität der großen Nation Frankreich symbolisieren.

Briefmarken von Frankreich

1 Franc karmin von 1849

Ein Monat vor dem Erscheinen der ersten französischen Briefmarken gewinnt Louis Napoleon Bonaparte, der Neffe Kaiser Napoleons I., die Präsidentschaftswahlen.
Bereits im Dezember 1851 unternimmt Louis Napoleon einen Staatstreich und revidiert die bislang demokratische Verfassung. Kurz danach erscheinen die ersten Briefmarken mit Louis Napoleons Bildnis. Noch tragen diese Briefmarken die Inschrift "REPUB FRANC" und sind wegen der kurzen Ausgabezeit wesentlich seltener als die Marken mit ähnlichem Motiv aus der Kaiserzeit.

Briefmarken von Frankreich

25 Centimes 1852 mit Präsident Louis Napoleon

Im November 1852 lässt Louis Napoleon ein Plebiszit zu Wiederherstellung des Kaisertums durchführen. Eine große Mehrheit der Wähler stimmt für das Kaisertum. Daraufhin lässt sich Louis Napoleon zum Kaiser Napoleon III. ausrufen. Dies bedeutet den Beginn des Zweites Kaiserreichs.
Von nun an zeigen die Briefmarken Napoleons Kopf mit der Inschrift "EMPIRE FRANC".
Noch sind diese Marken ungezähnt, aber 1862 folgen die ersten gezähnten Marken. Kurz danach erscheint ein etwas geändertes Bildnis, das Napoleon mit Lorbeerkranz zeigt und ehrt.

Briefmarken von Frankreich

Links zwei Marken mit Kaiser Napoleon III ohne Lorbeerkranz und rechts Napoleon III. mit Lorbeerkranz.

Der für Frankreich erfolgreiche Krimkrieg und Einigungskrieg Italiens spielt sicher eine Rolle, dass nun Napoleon III mit dem Lorbeerkranz als Siegeskranz auf Briefmarken gezeigt wird.
1869 gibt Frankreich eine Großmarke mit dem hohen Nominalwert 5 Francs heraus. Viele dieser Marken sind wie die rechts abgebildete Marke wegen dem dünnen und weichen Papier schlecht erhalten. Wer nicht so auf die Erhaltung achtet, kann diese Marke gestempelt so ab etwa 100 Euro erwerben. Ungestempelt ist diese Marke sehr wertvoll und man muss mindestens einen höheren vierstelligen Eurobetrag dafür hinlegen. Besonders wertvoll ist jedoch ein Abart dieser Marke, wo die Wertangabe "5 F" fehlt. Sie gehört mit zu den europäischen Topraritäten.

Mittlerweile blieben seit etwa 1861 außenpolitische Erfolge für Napoleon III. aus und die Beziehungen zu Preußen spitzen sich wegen dem Einigungswillen der Deutschen Staaten und der Expansionsgelüste Napoleon gegenüber der deutschen Westgrenze zu.

1870 bricht schließlich wegen Streitigkeiten um die spanische Erbfolge der Krieg zwischen Frankreich und Deutschland aus.
Die Entscheidung bringt bald danach die Schlacht von Sedan, bei der die französischen Truppen vernichtend geschlagen werden und Kaiser Napoleon III von den Preußen gefangen wird.
Nach diesem "Supergau", beginnt bereits zwei Tag später mit der 3. Republik für Frankreich eine neue Ära und ein Neubeginn.

Briefmarken von Frankreich

5 Francs Höchstwert von 1869

Ausgaben 1870 -  1919 - 3. Republik Teil 1

Mit der Verkündigung der 3. Republik erscheinen bereits noch während des Deutsch Französischen Krieges in Bordeaux, wohin die französische Regierung geflüchtet ist,  wieder die alten republikanischen, ungezähnten Briefmarken mit dem Cereskopf.
Man kann sie von den Ausgaben von 1849 / 1850 teilweise an der etwas geänderten Farbe und am Halsschatten unterscheiden, der nun nicht mehr punktiert sondern gestrichen ist.

Nach Ende des Krieges folgen wieder gezähnte Marken.

Starke monarchische Kräfte planen anfangs die Wiedereinführung der Monarchie. Comte de Chambord soll dabei neuer König werden. Er lehnt es aber ab, sich auf die neue Verfassung und die den Bourbonen so verhasste Trikolore  vereidigen zu lassen.
So startet die Dritte Republik erst einmal als "temporäre" Republik. Ironie des Schicksals ist, dass dieses "provisorische Gebilde" mit einer Dauer von fast 70 Jahren immer noch Frankreichs am längsten währende Republik ist.

Briefmarken von Frankreich

Die 3. Republik gibt zuerst wieder Marken mit dem Cereskopf heraus

Mittlerweile waren auch die Ceres - Ausgaben  in die Tage gekommen. So führt die französische Post 1876 neue Briefmarken ein. Sie zeigen nun als Allegorie die Symbole für Handel und Frieden.
Links sieht man dabei die Friedensgöttin Pax und rechts Merkur den Gott des Handels. Diese Marken druckt Frankreich fast ein viertel Jahrhundert bis ins Jahr 1900 hinein.

Erstmals ist dabei auch die Landesinschrift "Republique Francaise" komplett ausgeschrieben.

Briefmarken von Frankreich

Allegorieausgaben, links 2 Centimes von 1876 und rechts 2 Francs Wert von 1900

Mit dem Jahrhundertwechsel folgen auch neue Motive, wieder mit allegorischen Bildnissen.

Briefmarken von Frankreich

Type Blanc vom Jahr 1900

Briefmarken von Frankreich

Type Mouchon I und II vom Jahr 1900 und 1902

Briefmarken von Frankreich

Die Säerin, Type Semeuse mit glattem und schraffiertem aus der Zeit ab 1903

Briefmarken von Frankreich

Type Merson ab 1900

Briefmarken von Frankreich

Spätere Freimarken der 3. Republik aus der Zeit zwischen den Weltkriegen. Links Göttin Iris und rechts Göttin Pax. In der Mitte der Bakteriologe Louis Pasteur.

Anfangs außenpolitisch durch Bismarcks geschickte Außenpolitik isoliert, gewinnt Frankreich schließlich mit Russland und später mit Großbritannien wichtige Bündnispartner.
Trotz deren Unterstützung kann Frankreich nur mit größter Anstrengung und extrem hohen Verlusten den deutschen Angriff im 1. Weltkrieg siegreich überstehen.

Viele französische Soldaten sterben in diesem grausamen Krieg. So verwundert es nicht, dass die französische Post einen Wohlfahrtsmarkensatz zugunsten der Kriegswaisen herausgibt. Dieser Satz ist bei Sammlern begehrt und wegen seiner Seltenheit entsprechend wertvoll.

Briefmarken von Frankreich

Zwei Wohltätigkeitsmarken für die Kriegswaisen des 1. Weltkriegs

Auch das Rote Kreuz hat im Weltkrieg viel zu tun. Daher gibt Frankreich 1918 diese Zuschlagsmarke zugunsten des Roten Kreuzes heraus.

Briefmarken von Frankreich

Zuschlagsmarke für das Rote Kreuz 1918

Briefmarken von Frankreich verkauft Gaby Schmidtkonz : 1849 - 1945 / 1946 - 1964 / 1965 - 1981 / ab 1982

Briefmarken von Frankreich Teil 2 ==>

Mails

Wenn Sie auch eine Mitteilung zu diesem Thema veröffentlichen lassen möchten, dann senden Sie uns doch ein E-Mail.

Links

Frankreichs Geschichte bei WIKIPEDIA Ausführliche Informationen über die Geschichte Frankreichs in der Onlineenzyklopädie WIKIPEDIA
2. Weltkrieg auf Briefmarken - Der Westfeldzug gegen Belgien, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande 1940 2. Weltkrieg auf Briefmarken - der Westfeldzug
2. Weltkrieg auf Briefmarken: Westfront 1944: Die Landung der Alliierten in der Normandie und die Rückeroberung der westeuropäischen Länder 2. Weltkrieg auf Briefmarken - Der Krieg in Frankreich 1944

Angebote zum Thema Frankreich - Briefmarken

Briefmarken von Frankreich bei ebay.de

Bei ebay werden zahlreiche Briefmarken Frankreichs online versteigert
Rundum - Service beim Verkauf von Briefmarkensammlungen Hier wird eine Service zur Schätzung und dem Verkauf von Briefmarkensammlungen wie z.B. Sammlungen von Frankreich angeboten.
Briefmarken von Frankreich verkauft Gaby Schmidtkonz : 1849 - 1945 / 1946 - 1964 / 1965 - 1981 / ab 1982
Gaby Schmidtkonz bietet in ihrem Onlineshop Marken der Sowjetunion zu günstigen Preisen an

Weitere Links

Zurück zur Briefmarken-Hauptseite Ansichtskarten  Münzen
Geldscheine Homepage von sammler.com E-Mail

 

Copyright © 1996/2016 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com

Bookmark auf sammler.com setzen: ask.com del.icio.us google.com hype it! LinkaARENA live.com Mister Wong netscape YahooMyWeb

Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen

Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub