sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken

Künstler stellen sich vor: Bilder und Cartoons vom Cartoonist Caricatello

Cartoons von Claus Werner Scharfe aus Schwedt alias "Caricatello"

Grafiker, Illustrator, Karikaturist und Schnellzeichner Egon

E-Mail / Tel.: 0162-3970385

Biografie Caricatellos Werk und Wirkungskreis
Bilder und Karikaturen Weitere Bilder unter filu-archiv.de
Kunstseite von sammler.com Weitere Künstler

Caricatello bei der Arbeit

Kunst 468x60
 

Caricatellos Biografie

Der humorvolle Schwedter Künstler über sich selbst:

Vom Schicksal gebeutelt wurde ich am 06.12.1958 in mein noch, ach!, so junges Leben geworfen, zum Nikolaus - noch dazu taufte mich meine holde Frau Mama: "Claus", welches die Verkleinerungsform von NIKOLAUS bedeutet! Diese Verkleinerungsform kann nunmehr nicht ganz richtig sein, denn mittlerweile bin ich 1,81m (mit Fußlappen!).
Mein Großvater war ein hervorragender Goldschmied, Grafiker und Gemmenschnitzer  (Elfenbein), welches damals noch erlaubt war zu verarbeiten - unterdessen verbietet es das Artenschutzgesetz oder wie man es auch immer nennen mag. Mein künstlerisches  Talent bekam ich Großväterlicherseits, über zwei Generationen reichend, vererbt. Ich denke das ich sehr viel als Kind mitbekam, als ich in Großvaters Werkstatt in Gotha/Thür. herumstöberte und ihm, wenn Zeit und Gelegenheit war über die Schulter schaute...
Schon als Knabe hatte ich die Ambitionen mit Stift und Pinsel meine ersten Striche zu tätigen.  Mein Größtes "Erstlingswerk" war allerdings nicht von dem Erfolg gekrönt den ich mir erhoffte, so in Form einer Schokolade oder eines Apfels - es gab Schelte, anstelle eines annehmbaren Honorars.
Zweijährig unternahm ich einen Kinderzimmer-Trip bewaffnet mit eine Dose schwarzer Schuhcreme und einem Putzlappen,  entgegen der Hoffnung meiner Mutter, huldigte ich nicht den mir eigentlich zustehendem Mittags- oder Schönheitsschlaf, sondern rückte der frisch tapezierten Kinderzimmerwand zu Leibe - dies wie zuvor erwähnt, mit den künstlerischen Utensilien.  In geraden senkrechten Strichen verzierte ich die Wand mit dieser hervorragend kräftig riechenden und glänzenden Schuhcreme. Durch diese ungewohnte Ruhe im Kinderzimmer - welche durchaus nicht mein Stil war - sah meine Frau Mama nach, ob denn der Spross schon schliefe... ....ein gellender Schrei durchzog mich - da ich ja sehr vertieft meiner künstlerischen Tätigkeit nachging, und hatte fast zur Folge, dass ich mich selbst beschmierte - wobei ich mir heute denken kann wie ich damals aussah! Nun gut, meine Mutter-  was sollte sie tun? Das ich einmal Künstler werden würde hätte sie damals noch nicht für möglich gehalten,  aber schon frühzeitig war für mich klar, dass ich einmal Karikaturist werden würde: "Ich bin es!".

Dank Tadeusz Punkt mit Struppi, Wilhelm Busch und Heinrich Zille - letzterer ist ohnehin mein Vorbild, lernte ich zu zeichnen und zu beobachten. Kleinere Erfolge in der Schule in der ich keine große Leuchte war, stellten sich nach und nach ein. Somit hatte ich Ansporn weiter an mir zu arbeiten, zu feilen. Während Gleichaltrige lieber der lautstarken Diskomusik frönten,  saß ich in meinem eigens eingerichtetem Kelleratelier und studierte andere Künstler und übte zeichnen...

Mein Zeichenlehrer Wilfried Först, mit dem ich eine sehr freundschaftliche Beziehung aufbaute, und meinerseits auch viele Jahre aufrecht erhielt, gab mir sehr viel Unterstützung im Kunstunterricht und auch nach Schulschluss saßen wir oft noch im Zeichenraum der Schule und bastelten, malten und dekorierten.

Es kam die Lehrzeit: Straßenbaufacharbeiter - mehr war nicht drin mit meinen Zensuren,  dennoch wurden schon damals meine künstlerischen Fähigkeiten entweder zum Vorteil oder zum Nachteil, von allerhand Leuten - (die komischerweise mir immer was zu sagen hatten) - ausgenutzt oder benutzt. So durfte ich für meinen damaligen Meister schon mal das ein oder das andere Mal, bei schlechtem Wetter,  allerlei Dinge zeichnen - während meine Mitkommilitonen draußen bei strömenden Regen im Matsch Gehwegplatten oder Rohre verlegen durften... der NEID blieb nicht aus.

Auch in der Armee, noch in der damaligen NVA der DDR, nutzte man mein Talent ohne große Gegenleistung entweder politisch oder auch privat aus. Trotz alledem wurde im Lauf der Jahre meine künstlerische Leistung immer mehr anerkannt, obwohl es damals noch ein weiter Weg bis heute war ...

Werk und Wirkungskreis von Caricatello

Claus Scharfes umfangreiches Lebenswerk als Künstler besteht nicht nur aus Grafiken, Illustrationen, Karikaturen,  Cartoons und Comics. Nein, er entwirft auch Tapeten, Logos & Signets, Maskottchen, Plakate und Fotomontagen. Daneben gestaltet er Fassaden und Illustrationen. Dabei kommt natürlich nicht nur der Zeichenstift zum Einsatz, sondern es werden dabei auch moderne PC-Techniken angewandt.

Besonders gerne tritt Caricatello, aber als "Schnellzeichner Egon" bei öffentlichen Veranstaltungen auf. Dabei möchte "Egon" nicht nur PORTRAITS zeichnen, sondern am liebsten erfreut er sein Publikum mit Cartoons, Comics und Karikaturen zu aktuellen Themen. Besonders gerne improvisiert er auf Zuruf oder die Veranstaltung betreffend! Da kommt dann beim Publikum natürlich immer besonders viel Spaß und Freude auf.

Der vielseitige und kreative Künstler aus der Oderstadt Schwedt, dem seine Heimatstadt sehr am Herzen liegt, hat sich trotz der ohnehin schon zahlreichen Aktionen und Tätigkeiten gerne die Zeit genommen, auch die Märchenlandschaft des Schwedter Weihnachtsmarktes ausgestalten. Für Inszenierungen der Schwedter Kunst- und Musikschule entwarf er Bühnenbilder und Kostüme  und den Schwedter Bild- und Freizeitführer illustrierte er mit witzigen Karikaturen. Als Initiator des Schwedter Cigarrenclubs entwirft er auch dessen Plakate.

Claus Scharfe sucht als Grafiker ohne momentaner Festanstellung einen neuen Wirkungskreis.
Gerne können Sie ihn deswegen unter dieser
E-Mail-Adresse oder unter Tel.: 0162-3970385 kontaktieren und auch mehr über sein Werk und seine Fähigkeiten erfahren.  

Weitere Infos auch unter: Künstler in der Uckermark und Kulturportal Mecklenburg Vorpommern

Bilder und Karikaturen von Caricatello

Plakat für den Schwedter Cigarrenclub - Mehr darüber

 

E-Mail an sammler.com Kunstseite von sammler.com Englische Kunstseite Homepage von sammler.com

 

Copyright © 1996/2017 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com

Bookmark auf sammler.com setzen: ask.com del.icio.us google.com hype it! LinkaARENA live.com Mister Wong netscape YahooMyWeb

Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen

Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub