sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken

Künstler stellen sich vor: Paul Huf

Künstlervorstellung: Paul Huf - Leidenschaften - ein Projekt

Bilder von Paul Huf. Hier stellt sich der Künstler Paul Huf und sein Projekt Leidenschaften vor:

"Sammlungen haben eine ganz besondere Ästhetik, eine ganz besondere Schönheit. Viele von ihnen bleiben im Verborgenen, nur für sich selbst, und sind nie zu besichtigen, ähnlich den Schatz- und Wunderkammern der Fürsten in früheren Jahrhunderten .."

Paul Huf sucht Sammler im Raum München die gerne im Rahmen eines Kunstprojekts ihre Sammlungen zeigen wollen. Gegebenen falls kann ein Honorar bezahlt werden.  Bitte per E-Mail - an Paul Huf melden

Anmerkung: Alle hier vorgestellten Bilder unterliegen natürlich dem Copyright von Paul Huf

Weitere Künstler

Bild von Paul Huf

Paul Huf

 

Lebenslauf des Künstlers Paul Huf

  • Jan.- März 2007 Reisestipendium für Mexiko von Jahrreiß & Partner
  • Sept.-Dez. 2006 Arbeitsaufenthalt in Amsterdam
  • Sep. 2006 Veröffentlichung des Hörbuchs “Vom Tod und vom Alkohol” im Black Ink Verlag, München
  • Jan. 2006 Veröffentlichung des Kurzgeschichtenbands “You have to be as cool as Alain Delon, sagte Zelko” im Black Ink Verlag, München
  • 2004 Staatsexamen an der Akademie der Bildenden Künste, München
  • April - Okt. 2002 Arbeitsaufenthalt in Berlin
  • Jan. - Apr. 2001 Gaststudium an der Accademia de Bellas Artes, Valencia/Spanien
  • 1997 - 2004 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Fridhelm Klein, Prof. Mathias Wähner, Prof. Dr. Stefan Römer
  • 1995 - 2000 Tätigkeit als Dipl.-Sozialpädagoge beim Kolping Bildungswerk, München
  • 1991 - 1995 Studium des Sozialwesens an der FH Landshut und an der FH München
  • 1988 - 1991 Ausbildung zum Kfz-Mechaniker in Kaufbeuren/ Allgäu
  • 1967 geboren in Guadalajara/ Mexiko

Ausgewählte Projekte und Ausstellungen

Mai 2007 Road Stories, Galerie Kunstransmitter, München
März 2007 „Vistazo“ Museo de Arte Carrillo Gil, Mexiko City
Okt. 2006 “Watch this hand” Gruppenausstellung, Shadowkabinet De
Appel Centre for Contemporary Art, Amsterdam
Juni 2006 “Stadt, Land Fluss” mit H. Mühlbacher, Städtische Galerie Traunstein
Mai 2006 “Standardsituationen” Gruppenausstellung lothringer13/laden, München
Dez. 2005 “München II” Gruppenausstellung UBS München, Kuratorin: Barbara Gross
Mai - Okt. 2005 “EVERGREEN” Gruppenausstellung der AdBK München auf der BUGA
April 2004 “All about…. Domagk” Gruppenausstellung, White Box München, Kurator: Elmar Zorn
Sept. 2004 “Heimweg” Gruppenausstellung, Galerie Zink und Gegner, München
April 2004 “Die geheimen Kaffeehäuser Münchens” Einzelausstellung, Akademie- Galerie der AdbK München
Okt. 2003 “Gall is sweet, my love!” Buchprojekt mit Annette Schemmel, Galerie Poll, Berlin
Sept. 2003 “Bulgarische Edition” Salon von Annette Schemmel, lothringer13/laden
Juli 2003 “Wallfahrt” Gruppenausstellung, Panorama von Altötting, Altötting
Juni 2003 “Vladimir Jacobi - die Korrespondenz eines Kurators” Jahresausstellung der AdbK, München
Mai 2003 “Art-Venture” Gruppenausstellung, Kunstverein Landshut
Mai - Juni 2002 “Oltre il Giardino” Gruppenausstellung, Rimini, Kurator: Florian Matzner
Juni 2002 Förderkoje auf der “Art Frankfurt” mit Galerie Katia Rid
Juni 2001 “Zugreisen” Einzelausstellung, Pasinger Fabrik, München
Juli 2000 “Stadtplan” zur Jahresausstellung der AdbK München, Haus der Kunst und Maximiliansforum, München

LEIDENSCHAFTEN ein Projekt von Paul Huf

Es gibt Menschen, die sind anders als andere Menschen, sie fallen nicht auf, aber sie sind anders: Sie haben eine besondere Leidenschaft. Es gibt etwas, das sie unglaublich fasziniert, sie verwenden viel Zeit, Kraft und Geld dafür. Sie werden oft belächelt und trotzdem machen sie weiter. Sie sind Spezialisten für Bereiche, die sonst fast niemand interessant findet. Sie halten Kontakt mit den wenigen Gleichgesinnten und unterhalten sich weltweit in Internetforen. Sie treffen sich auf besonderen Märkten und wissen Preise für Gegenstände, die sonst keiner will.
Ich spreche von Sammlern: Kunstsammlern, Büchersammlern, Sterbeanzeigensammlern, Zuckertütensammlern, Menschliche-Schädelsammlern, Kotztütensammlern - es gibt nichts, das nicht gesammelt wird.
Sammlungen haben eine ganz besondere Ästhetik, eine ganz besondere Schönheit. Viele von ihnen bleiben im Verborgenen, nur für sich selbst, und sind nie zu besichtigen, ähnlich den Schatz- und Wunderkammern der Fürsten in früheren Jahrhunderten.

Zur Ausstellung:

Ich möchte zu einer Ausstellung einladen, in der zwölf Fotoportraits zu betrachten sind.
Die von mir fotografierten Menschen sind Sammler, aber die Fotos geben neben der Abbildung der Person des Sammlers keine weiteren Informationen preis.
Zur Ausstellung erscheint ein Booklet, in dem die Portraits abgedruckt sind. Dort sind auch die Wohnorte der Portraitierten, ein bestimmtes Datum, eine Uhrzeit und ein Losungswort zu finden. Mit diesem Booklet und dem Losungswort kann der Besucher zu festgelegten Öffnungszeiten Sammlungen aufsuchen, die sonst nie zu sehen sind. Die Art der Sammlung entdeckt er erst vor Ort. Meine Fotoausstellung öffnet für einen kurzen Moment Türen zu geheimen Museen.

Künstlerischer Hintergrund:

Eine Stadt hat viele Geschichten zu erzählen. Die Fassaden und Straßen verraten wenig über das Leben, das in den Wohnungen, in den Kellern und Hobbyräumen stattfindet. Man glaubt seine Stadt in und auswendig zu kennen und übersieht, dass man immer wieder nur die gleichen, ausgetretenen Wege geht. Diese Details, die im Alltag häufig übersehen sind, sind allgemein Gegenstand meiner künstlerischen Arbeiten.
Im dem 2000 realisierten Projekt „Stadtplan - Kunst im Öffentlichen Raum“ (ausgezeichnet mit dem Matthias Pschorr-Preis der Landeshauptstadt München) habe ich auf Kunst im Außenraum hingewiesen, die erst im Auge des Betrachters entsteht.
Mit der Aktion „Die geheimen Kaffeehäuser Münchens“, habe ich 2005 für zwei Wochen in München Privaträume in besondere Treffpunkte verwandelt.
Mit dem Projekt „Leidenschaften“ möchte ich dem Besucher die Stadt wieder neu erfahrbar machen und für zwei Wochen Sammlungen zeigen, die sonst nie zu sehen sind.

Leidenschaften ein Projekt von Paul Huf

Bild von Paul Huf 

Kunstartikel bei eBay Deutschland er- und versteigern

Antike
Digital Art
Direkt vom Künstler
Fotografie & Fotokunst
Grafik, Drucke
Grafik, Handzeichnungen
Internationale Kunst
Malerei
Metallobjekte
Plakate & Kunstdrucke
Plastik & Skulptur

 

E-Mail an sammler.com Kunstseite von sammler.com Weitere Künstlervorstellungen Homepage von sammler.com

 

Copyright © 1996/2016 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com

Bookmark auf sammler.com setzen: ask.com del.icio.us google.com hype it! LinkaARENA live.com Mister Wong netscape YahooMyWeb

Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen

Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub