sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken

Impressionen von der Internationalen Briefmarkenmesse in München am 3.3.07

Bericht von Thomas Schmidtkonz

Zurück zur Übersicht

Besucherandrang bei der Internationalen Briefmarkenmesse in München

Leuchtturm Albenverlag
 

Impressionen von der Internationale Briefmarkenmesse

Es ist nicht nur für mich als Messebesucher besonders angenehm, dass man die Internationale Briefmarkenmesse ohne Eintrittsgeld besuchen kann. Sicher freuen sich auch andere Besucher darüber, da sie nun ein paar Euros mehr zum Kauf der einen oder anderen lange heiß ersehnten Briefmarke im Geldbeutel haben.

So betreten wir trotz der Strapazen auf der Numismata frohgemut die Messehalle.

Auch bei der Briefmarkenmesse herrscht vor den Ständen mit ihren vielen interessanten Briefmarkenangeboten ein reger Betrieb.

Gleich am Eingang werden Restsammlungen zu erschwinglichen Preisen angeboten. Da heute hier heute schon der 3. Messetag ist, sind aber wahrscheinlich schon die besten Schnäppchen verkauft. So ist nicht alles das "Gelbe vom Ei", was ich bei einzelnen Ständen entdecke.

 

Der Schwaneberger Verlag stellt auf der Messe seine bei allen Philatelisten bekannten Michelkataloge vor. Eine interessante Neuheit sind dabei die Individualkataloge. Dabei können sich die Sammler MICHEL-Kataloge nach eigenen Wünschen individuell zusammenstellen lassen. So kann sich z.B. der Sammler von Marken der Aland-Inseln oder von Tschechien den Kauf eines dicken Europa-Katalogs sparen.

 

Nach diesen interessanten Informationen besuche ich den von Sammlern und Briefmarkenschatzsuchern regelrecht  belagerten Stand von Christian Arbeiter aus Bamberg. Herr Arbeiter besitzt auch in meiner Heimatstadt Forchheim eine Briefmarkenfiliale.
Unter Insidern in der Briefmarkensammlergemeinde hat es sich mittlerweile herumgesprochen, dass bei Christian Arbeiters Angeboten zu Einheitspreisen, wie etwa den Belegen zu 50 Cent das Stück, Funde gemacht werden können, die bei anderen Händlern schon mal ein paar Euros mehr kosten. Aber dieses Konzept geht auf wie der große Andrang auf seinen Stand beweist.

Herr Arbeiter erzählt mir, dass er im Juni seine erste Briefmarkenauktion in Bamberg plant.

 

Aber auch bei den anderen Ständen beeindruckt mich das umfangreiche Angebot. Hätte ich dafür doch nur etwas mehr Zeit, um darin ausführlich zu stöbern!

Bei einem Händler nehme ich mir dann doch etwas Zeit und entdecke dort schöne alte  Ansichtskarten für 50 Cent das Stück. Sicher kann ich davon die eine oder andere für eine zukünftigen Reportage bei sammler.com gebrauchen.

 

Am bunten Stand von Biener aus Reutlingen schlage ich nochmals zu.

 

Dort gibt es ältere Briefmarkenkataloge vorheriger Auflagen als Antiquariat zu günstigen Preisen. Statt ehemals 95 Euro für zwei ältere Überseekataloge zahle ich hier nun nur noch 44 Euro.

 

Bei dem ganzen Handel von Briefmarken darf man auf der Briefmarkenmesse in München nicht vergessen, dass hier renommierte Sammler hochwertige Briefmarken, wie dieses mal Zeppelin Luftpostbriefe ausstellen.
Dabei entdecke ich schon das eine oder andere Liebhaberstück, das ich in meiner eigenen Sammlung auch gerne sehen würde!

 
 

Obwohl man heute in den Messehallen hauptsächlich ältere Semester sieht, darf man nicht vergessen, dass immer noch viele Jugendliche Briefmarken sammeln. Leider tummeln sich diese weniger auf Tauschtagen und Briefmarkenbörsen als viel mehr im Internet. Dennoch stellt einer dieser jungen Sammler hier seine Weltraummarken vor.

 

Knapp 10.000 bayerische Briefmarkensammler sind in Vereinen organisiert. Daher präsentiert sich hier auch deren Dachverband, der Bayerische Landesverband der Philatelisten Vereine auf dieser Messe.

 

Beim "Forum für Sammler" werden wir Zeugen des "Gesprächs mit MICHEL", bei dem das Publikum Neues vom Schwanberger Verlag erfährt und auch an die "Macher" der Michelkataloge Fragen stellen kann.

 

Wer jetzt noch die Muße hat, kann bei der Deutschen Post und etlichen weiteren ausländischen Postanstalten bunte, gezackte Briefmarkenneuheiten zum günstigen Postpreis erwerben.

 
Mario und mir fehlen allerdings nach den riesigen Sammlermessen Numismata und Internationale Briefmarkenmesse die Muße dazu.
Reich an Erlebnissen und mit geleertem Geldbeutel verlassen das Messegelände nach einem aufregenden und schönen Sammlertag.
Meine Erlebnisse bei der Numismata

Links

www.briefmarken-messe.de

Offizielle Website der Internationalen Briefmarkenmesse

Bericht von 2006

Bericht vom Besuch der Numismata und Internationalen Briefmarkenmesse in München vom Jahr 2006

Bericht von 2005

Bericht vom Besuch der Numismata und Internationalen Briefmarkenmesse in München vom Jahr 2005

Bericht von 2004

Bericht vom Besuch der Numismata und Internationalen Briefmarkenmesse in München vom Jahr 2004

 

Copyright © 1996/2016 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com

Bookmark auf sammler.com setzen: ask.com del.icio.us google.com hype it! LinkaARENA live.com Mister Wong netscape YahooMyWeb

Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen

Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub