sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken
 

News & Events aus der Welt des Sammelns 2014

Hier finden Sammler News und Neuigkeiten aus der Welt des Sammelns.

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern

Inhalt

Neue Seiten bei sammler.com News zum Sammeln Info Center für Presse
Aktuellste News der Sammler Community News der Community An Community teilnehmen
English News Newsletter bestellen Newsletter - Archiv
Aktien News Ansichtskarten News Antiquitäten News
Auktion News Autogramme - News  
Briefmarken News Bücher News Comics News
Geldscheine News Geschichte News Glas News
Keramik und Porzellan - News Kunst News Märkte News
Medaillen - News Militaria News Mineralien News
Münzen News Orden News Oldtimer News
Reklame News    
Schallplatten News Schmuck- News Spielzeug News
Sportartikel - Sammeln - News Technik - News  
Überraschungseier News Uhren -News  

Weitere News und Reportagen

sammler.com & sammlernet Twitter

Berichte und Reportagen über Sammlerbörsen, Sammlermärkte usw.

Neue Seiten bei sammler.com

Sammeln allgemein  / Events / Veranstaltungen / Nachrichten

Aktuellste News | News 2014 | News 2013 | News 2012 | News 2011 | News 2. Halbjahr 2010| News 1. Halbjahr 2010 | News 2. Halbjahr 2009 | News 1. Halbjahr 2009  | News 2. Halbjahr 2008 | News 1. Halbjahr 2008 | News 2. Halbjahr 2007 | News 1. Halbjahr 2007 | News 2. Halbjahr 2006| News 1. Halbjahr 2006 | News 2. Halbjahr 2005 | News 1. Halbjahr 2005 | News 2004 | News 2003 und zuvor | Weitere Nachrichten für Sammler  | Nachrichten für Sammler auf unserer facebook-Seite

Sie möchten uns News zum Thema Sammeln mitteilen? Wenn ja senden Sie uns doch ein E-Mail!

Militariasammler für Fernsehsendung gesucht! (18.12.2014)

Liebe Freunde, Interessenten und Militariasammler,
für einen Fernsehfilmbeitrag der europaweit ausgestrahlt werden soll, suche ich einen Protagonisten, vielleicht zwischen 25 und 35 Jahren, der gern über sein Hobby berichten möchte und nicht kamerascheu ist. Bitte wenden Sie sich an Herrn Schmidtkonz (E-Mail s.u.), der Ihnen dann meinen Kontakt geben wird.
Mit weihnachtlichen Grüßen Peter Bauer

E-Mail

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 15.10.2014 (17.10.2014)

Die Tschechische Post gab am 15.10.2014 folgendes aus:

  • Block mit der Briefmarke ST.-VEITS-DOM

  • Buchstabenfreimarke „A“ mit Leerfeldern für Zudrucke BOUQUET

Tschechische Briefmarken

Mehr darüber

Kunsthandwerk im Erzgebirge (27.08.2014)

Die Erzgebirgische Volkskunst war ursprünglich Teil der Bergbaugeschichte der Region. Noch heute sind die in Pyramiden, Schwibbögen, Räuchermännchen oder aber als einzelne Figuren dargestellten Motive Zeugnisse für den Ursprung der kunstvoll geschnitzten und gedrechselten Szenen.

Kunsthandwerk im Erzgebirge

Mehr darüber

Neues ebook: Abenteuer Briefmarken-Schatzsuche - Tipps für Briefmarken-Schatzsucher (15.07.2014)

Klassische Schatzsucher suchen mit Metalldetektor und Schaufel in Feld und Flur. Diese Suche ist oft rechtlich problematisch und mit Schmutz und Dreck verbunden und selten von Erfolg gekrönt. Wer das Abenteuer der Schatzsuche und den Adrenalinstoß beim Auffinden eines Schatzes nicht missen will, erreicht das auch mit der Suche nach kleinen gezackten Briefmarken-Raritäten. Bereits für wenige Euros kann hier der Schatzjäger Funde machen, die ein Vielfaches wert sind. Davon und wie man das anstellt, handelt dieses Buch.

Mehr darüber

Aufbewahrung von Sammlerstücken (30.06.2014)

Sammelobjekte besitzen vorrangig ideellen Wert, können aber oft auch beträchtliche Preise unter Liebhabern erzielen. Deshalb ist es wichtig, für jeden geliebten Gegenstand eine geeignete Aufbewahrungsmöglichkeit zu finden, die einerseits praktisch und platzsparend ist, andererseits auch einen effektiven Schutz vor Beschädigung gewährleistet.

Dieser Artikel bei sammler.com beschreibt wie Sammelobjekte und Sammlerstücke ansprechend und sinnvoll aufbewahrt und präsentiert werden können.

 

Mehr darüber

Resümee zur 90. Kunst & Antiquitäten München im Mai 2014 - Eine Messe der Beständigkeit (05.06.2014)

„Es ist die Vielfalt und das Nebeneinander von sehr anspruchsvollen Antiquitäten und originellen Dingen, wie etwa die Sammlung handgemalter Ladenschilder bei Maximilian Fritz-Alte Dekorationen, die mich immer wieder auf die Nockherberg-Messe locken.“, sagt der Münchner Sammler Lun Tuchnowski. Neun Tage lang war Ende Mai die 90. Kunst & Antiquitäten München, Süddeutschlands älteste und größte Regionalmesse ihrer Art, Anziehungspunkt für Sammler und Kunstfreunde. 65 Aussteller aus Deutschland, aber auch aus Österreich und der Schweiz, boten ein breites Angebots-Spektrum von ausgewähltem Kunsthandwerk der Renaissance bis hin zu Stahlrohrmöbeln der 1930er Jahre.

Gleich am Eröffnungsabend ging ein außergewöhnlicher Jugendstil-Wandteppich mit der Darstellung von fünf fliegenden Störchen nach einem Entwurf von Heinrich Sperling für mehr als 20.000 Euro an neue Besitzer. Kunst und Kunsthandwerk des 20. Jahrhunderts fand allgemein regen Zuspruch. Galerie Brigantine 1900 konnte zahlreiche italienische Glasobjekte aus den 1950er Jahren im Preisbereich von 2.500 bis 6.500 Euro veräußern. Das Kunsthaus Nüdling registrierte großes Interesse für Tiffanysilber aus den 1930er, 40er und 50er Jahren. Die Preise für die Gefäße der legendären amerikanischen Silberschmiede waren zwischen 1.000 und 3.000 Euro angesiedelt. „Sammler schätzen an modernem Silber die progressiven, kühnen Entwürfe und die Alltagstauglichkeit.“, sagt Jugendstil- und Art-Deco-Spezialist Denis Szy. Große Kannen und Schalen der Zwischenkriegszeit von Georg Jensen fanden im unteren fünfstelligen Bereich ihre Liebhaber. Eine außergewöhnliche, quaderförmige Dose nach einem Entwurf des schwedischen Designers Sigvard Bernadotte aus der Zeit um 1950 reizte bei einem mittleren fünfstelligen Betrag zum Erwerb. Dass der Nockherberg, wie Kenner die Kunst & Antiquitäten München kurz nennen, eine Messe für außergewöhnliche Sammler-Stücke ist, bewies erneut das Angebot von Wanders-Antik. Der Antiquitätenhandel aus Hamburg ist seit Jahren auf Ausstattungen von Hotels, Luxusdampfern und Varietés spezialisiert. Aus dem Berliner „Wintergarten“ stammte eine Art-Deco-Lampe mit einem figurativen Fuß und der Bezeichnung Enrico Rastelli. Rastelli war in den 1920er Jahren ein gefeierter Jongleur. Das rare Stück fand im oberen vierstelligen Bereich einen neuen Liebhaber.

Seinen festen Platz auf dem Nockherberg hat die Malerei der sogenannten Münchner Schule, die unter anderem von der Galerie Gailer und der Galerie Decker vertreten wurden. Werke von Anton Braith und Eduard Schleich etwa konnten im Preisbereich zwischen 15.000 und 30.000 Euro abgesetzt werden. Viele Blicke zog das neusachliche Blumenstück von Herbert Böttger auf sich. Für nicht ganz 20.000 Euro ging das Gemälde von 1943 am letzen Wochenende in eine süddeutsche Sammlung.

 

Außergewöhnliches und Dekoratives bestimmt die Nachfrage im Bereich der Alten Kunst. Für mehr als 10.000 Euro konnte ein sogenanntes Eger-Kästchen in der Art des Adam Eck aus der Zeit um 1650 an einen Sammler weitergereicht werden. In dieser Kategorie rangierte auch der Preis für eine bronzenen Kopie eines antiken Kohlbeckens aus Pompeji. Das außergewöhnliche Einrichtungsstück, das durch drei plastisch ausgeführte Satyrn als stützende Elemente besondere Attrativität erlangt, ging in eine Augsburger Sammlung. Gefragt waren zudem historische Gartenmöbel, die Brigitte Martini zu Preisen im mittleren vierstelligen Bereich anbot.

Mehr darüber

Tauschbörse für Fußball WM 2014 Panini-Bildchen (04.06.2014)

Unter http://www.stickermanager.com  können Sammler von Fußball WM 2014 Panini-Bildchen ihre Doubletten gegen Bildchen eintauschen, die sie noch nicht haben.

Mehr darüber

16. INTERNATIONALER COMIC-SALON ERLANGEN - 19. BIS 22. JUNI 2014 (28.05.2014)

Der Internationale Comic-Salon Erlangen feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. In seinem Gründungsjahr 1984 galten Comics in Deutschland noch als „Kinderkram“. Mit der Entdeckung der anspruchsvollen französischen und belgischen Bandes Dessinées begann in den 80er-Jahren die Entwicklung der grafischen Literatur für ein erwachsenes Publikum, Comic-Verlage wurden gegründet, eine deutsche Comic-Szene konstituierte sich. Den franko-belgischen Alben folgte die Wiederentdeckung der Superhelden-Universen Amerikas, der Siegeszug der japanischen Manga, internationale Erfolge junger deutscher Zeichnerinnen und Zeichner und eine verstärkte Wahrnehmung von literarischen Comics als Graphic Novels im Feuilleton und Buchhandel. Der Internationale Comic-Salon, das bedeutendste Festival für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum, spiegelt in seiner Geschichte diese Entwicklungen nicht nur wider, sondern hat sich immer auch als Motor erwiesen und so einen erheblichen Anteil daran, dass die Comic-Kunst heute auch in Deutschland „salonfähig“ ist.

Das Herz des Internationalen Comic-Salons schlägt auf der Messe: Rund 150 Aussteller präsentieren ihr Programm, zahlreiche Neuerscheinungen werden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Über 400 Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt – darunter Stars wie Jacques Tardi, Joe Sacco, Émile Bravo, Klaus Janson, David B., Ralf König oder Anke Feuchtenberger – zeichnen live und signieren ihre Bücher. Markenzeichen des Festivals sind die rund 30 Ausstellungen, die sich über die Innenstadt verteilen. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr Jacques Tardi und dem Ersten Weltkrieg anlässlich des 100. Jahrestags gewidmet. Der französische Künstler hat den „Grande Guerre“ zu seinem Lebensthema gewählt und das Bild dieser Urkatastrophe in der breiten Öffentlichkeit Frankreichs geprägt. Tardi wird eine Ausstellung mit Künstlern wie dem französischen Zeichner Gus Bofa oder Otto Dix gegenübergestellt, die den Ersten Weltkrieg unmittelbar erlebt und in ihren Bildern verarbeitet haben. Zentrale Ausstellungen zeigen außerdem Arbeiten von Anke Feuchtenberger, ATAK, Émile Bravo und – anlässlich des 150. Jahrestags der Fertigstellung von „Max und Moritz“ – die deutschsprachige Comic-Geschichte von Wilhelm Busch bis heute.

Der Max und Moritz-Preis ist die wichtigste Auszeichnung für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum. Als einer der Höhepunkte des Salons gilt die Max und Moritz-Gala (Freitag, 20. Juni, 21:00 Uhr) im Markgrafentheater, moderiert von Hella von Sinnen und Christian Gasser. Das Programm des 16. Internationalen Comic-Salons umfasst darüber hinaus Vorträge, Gespräche und Diskussionen mit Zeichnern, Autoren, Journalisten und Verlegern, Workshops, Lesungen, Konzerte, das Comic Film Fest und am Familien-Sonntag (22. Juni) zahlreiche Attraktionen für Kinder, Jugendliche und Familien.

Mehr darüber

HITRADIO OHR sucht Panini-Sammler für Interview (21.05.2014)

Wir suchen einen passionierten Sammler von Panini-Bildern für ein Interview, das wir gerne telefonisch aufzeichnen würden. Das wären maximal 10 Minuten. Das wäre sehr nett, wenn Sie unter Ihren Sammler-Kollegen nachfragen würden, ob jemand Interesse hat.
Mit den besten Radiogrüßen, Sophie Passmann ma 2014 Radio I: HITRADIO OHR einfach näher dran!

E-Mail

Hannoversche Allgemeine Zeitung sucht dringend einen Panini-Sammler aus dem Raum Hannover (30.04.2014)

Hallo liebe Sammler,
wir von ZiSH, der Jugendseite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, möchten am Dienstag einen Artikel über Panini-Sammelalben herausbringen. Dazu sind wir interessiert an euren Erfahrungen: Wie lange sammelt ihr schon, wie viele Alben habt ihr voll und wieso sammelt ihr? Habt ihr vielleicht auch noch alte Panini-Alben, die ihr uns zeigen könnt? Wir freuen uns über Rückmeldungen per E-Mail oder telefonisch (0511/5181758)
Maike Brülls, Redaktion ZiSH

E-Mail

Wertvolle und sehr alte Münzsammlung Römischer Münzen eines mallorquinischen Bischofs (03.04.2014)

Im Auktionshaus Zwack wird am 05.04.2014 eine wertvolle und sehr alte Münzsammlung Römischer Münzen eines mallorquinischen Bischofs versteigert. Außerdem eine Sammlung seltener und sonst kaum angebotener antiker Münzen aus dem iberischen Raum.

Mehr darüber

Internationalen Briefmarkenbörse in München am 06.03.2014 - Film und Bilder von Thomas Schmidtkonz (18.03.2014)

Die Internationale Briefmarkenbörse München lockt deutschlandweit und international Briefmarkensammler und Philatelisten an. Briefmarkenhändler, Briefmarkenauktionatoren, offizielle Versandstellen, die Deutsche Post, Hersteller von Zubehör, Briefmarkenvereine und Briefmarkenorganisationen  stellen dabei ihre  Dienstleistungen vor und bieten ihre Ware an.

Film und Bilder zeigen, was  Thomas Schmidtkonz beim Besuch der Börse erlebte.

Briefmarkenlose bei der Briefmarkenbörse in München am 06.03.2014

Film und Bilder

Goldmünzen, Silbermünzen, Edelmetallmünzen und Edelmetalle eine Anlagemöglichkeit auch für Sammler (27.02.2014)

Gold- und Silbermünzen sind nicht nur als reine Sammelobjekte interessant, die schön anzusehen sind, sondern bieten sich auch zur Geldanlage an.

Dieser neue Artikel bei sammlernet.de betrachtet speziell Anlagemünzen, auch Bullionmünzen genannt, als Möglichkeit der Wertanlage und vergleicht das ganze mit anderen Anlagemöglichkeiten.

Gold- und Silbermünzen

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 26.06.2013 (19.02.2014)

Die Tschechische Post gab am 26.06.2013 folgendes aus:

  • Sondermarke 130 Jahre Post-Bankwesen

  • Markenheftchen mit selbstklebenden Freimarken Franz Kafka

  • Sonderpostkarte 80. Geburtstag von Frau Olga Havlová

Tschechische Briefmarken

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 12.06.2013 (19.02.2014)

Die Tschechische Post gab am 12.06.2013 Briefmarken zu den Themen  Eisenbahndraisine Tatra 15/30 und
Motorrad Čechie 33 – Böhmerland, einen Block zum Thema 1150. Jahrestag der Ankunft von Cyrill und Method und eine  Postkarte zum Thema  Postkarte 50. Jahrestag des Fußballfinales bei der WM 1962 gegen Brasilien heraus.

Tschechische Briefmarken

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 29.05.2013 (19.02.2014)

Die Tschechische Post gab am 29.05.2013 Briefmarken zu den Themen  Das Záviš (Zawisch)-Kreuz – Vyšší Brod (Hohenfurth), Markenheftchen mit selbstklebenden Freimarken Maulwurf und Rakete und eine  Inlandspostkarte zum Thema  Ballonpost heraus.

Tschechische Briefmarken

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 15.05.2013 (19.02.2014)

Die Tschechische Post gab am 15.05.2013 Briefmarken zu den Themen Staudamm Fláje und Prager Burg – Paolo Caliari, Veronese: Porträt des Goldschmieds und Antiquars Jakob König  heraus.

Tschechische Briefmarken

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 02.05.2013 (19.02.2014)

Die Tschechische Post gab am 02.05.2013 eine Briefmarke mit der Abbildung eines  von Pferden  gezogene Post-Paket-Wagen  zum Thema  Postverkehrsmittel heraus.

Tschechische Briefmarken

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 24.04.2013 (19.02.2014)

Die Tschechische Post gab am 24.04.2013 eine Briefmarke mit der Abbildung des Staatspräsidenten der Tschechischen Republik Miloš Zeman heraus.

Tschechische Briefmarken

Mehr darüber

Impressionen von der Spielwarenmesse Nürnberg am 01.02.2014 und Film von Thomas Schmidtkonz (05.02.2014)

Die Spielwarenmesse Nürnberg ist weltweit die führende Messe im Bereich Spielwaren.  Um den Andrang überschaubar zu halten, dürfen  nur Fachbesucher die Messe besuchen.
Da also der normale Sammler von der Messe ausgeschlossen , aber die Spielwarenmesse Nürnberg auch für Sammler interessant ist, berichtet sammler.com auch dieses Jahr wieder von ihr.

Modelleisenbahn bei der Spielwarenmesse Nürnberg 2014

Impressionen - Film

Trödel-Prinz - Expertisen - Bewertung von Antiquitäten und Designklassikern (27.01.2014)

Ob Lampen, Accessoires, Möbelstücke aus den 20, 30, 40, 50, 60, 70 Jahre. Der Trödel-Prinz kann dazu seriöse Schätzungen abgeben, speziell wenn Sie in der Nähe von Paderborn, Bielefeld, Detmold oder Hameln wohnen.  Dann steht Ihnen Trödel-Prinz zu einem Beratungstermin zu Verfügung!

Mehr darüber

World Money Fair in Berlin vom 7. bis 9. Februar 2014 -World Money Fair – Schwergewicht unter den Münzenmessen (10.01.2014)

Mit über 300 Austellern, 60 staatlichen Münzprägestätten und Nationalbanken sowie regelmäßig über 15.000 Besuchern ist die in Berlin stattfindende World Money Fair die weltweit größte Veranstaltung. Ein numismatisches Schwergewicht – und das ist 2014 durchaus wörtlich zu verstehen. Eine ganze Tonne, soviel wie ein Kleinwagen, wiegt die schwerste Münze der Welt, die 2014 auf der World Money Fair zu sehen sein wird. Die Münze mit einem Nennwert von einer Million Dollar ist letztes Jahr von der australischen Perth Mint aus purem Gold gegossen worden. Diese absolute Supermünze misst im Durchmesser nahezu einen Meter, ist zwölf Zentimeter dick und hat einen Edelmetallwert, der sich beim momentanen Goldpreis auf rund 29 Millionen Euro beläuft. Messechefin Barbara Balz erklärt: „Bei Exponaten dieser Dimensionen bedarf es schon logistischer Meisterleistungen, um ein Schaustück sicher in die Halle des Estrel Convention Center zu bringen.  Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir im Februar 2014 unseren Messegästen aus nah und fern diese wahrhaft gigantische Attraktion bieten können.“
Doch seien es natürlich nicht allein solche tonnenschwere Exponate, welche die alljährliche World Money Fair in der deutschen Hauptstadt zum Hotspot für Münzensammler und Anleger aus aller Welt machen, sondern ebenso das breitgefächerte numismatische Angebot vom Schnäppchen zum Mitnahmepreis bis zur Rarität für viele Tausend Euro, welche die zahlreichen Groß- und Einzelhändler sowie die Prägestätten an ihren Ständen bereithalten. Viele heben dabei ein bestimmtes Thema hervor. So ist der Messestand der Münze Berlin dieses Mal ganz nach dem Motto „25 Jahre Öffnung der Berliner Mauer“ ausgerichtet. Russland zeigt die aktuellen Ausgaben zur aktuellen Winterolympiade in Sotchi. Und auch Brasilien, das 2014 erstmals an der World Money Fair teilnimmt, hat gleich zwei sportliche Großereignisse im Fokus. Hier können sich die Besucher einen Überblick verschaffen über die reichhaltigen Münzprogramme zur FIFA Fußballweltmeisterschaft in Brasilien 2014 und zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.

Mehr darüber

Internationale Briefmarken-Börse München 2014 - Autogrammstunde mit Markengrafiker Peter Gaymann – Handel und Beratung (10.01.2014)

Die unterhaltsame Seite des Briefmarkensammelns spielt auf der Internationalen Briefmarken-Börse München 2014 eine besondere Rolle. So kommt der international bekannte Illustrator und Entwerfer von zwei aktuellen deutschen Briefmarken, Peter Gaymann (P. GAY), zur Autogrammstunde am Freitag, 7. März 2014 ab 11 Uhr am Stand der Deutschen Post. Davor ist eine offene Präsentation im „Forum für Sammler“ geplant. Nicht nur die dort gezeigten Briefmarken, sondern auch die Messeganzsache wurde von Gaymann gestaltet, der hier wie in zahlreichen Veröffentlichungen in Illustrierten und Büchern Einblicke in sein vergnügliches „Huhniversum“ gewährt.

Insgesamt werden von der Deutschen Post vier verschiedene Sonderstempel eingesetzt: Die Sammler können sich auf ein Bahn-Motiv, eine Münchner Ansicht (Englischer Garten), einen Hinweis auf die Thurn-und-Taxis-Post und die Präsentation der Gaymann-Marken freuen. Für das Vortragsprogramm im „Forum für Sammler“ hat neben der MICHEL-Redaktion eine ganze Reihe von Referenten mit interessanten Themen zugesagt. Dazu gehören Postsendungen mit Rückschein, Bahnthemen, praktische Rechtstipps und die Warnung vor Fälschungen.

Die philatelistischen Exponate werden – wie im Vorjahr – „live“ auf der Leinwand präsentiert und von Thomas Höpfner fachkundig erläutert. Dabei werden täglich wechselnd Schwerpunkte auf die traditionelle Philatelie, die Thematik und die Postgeschichte gesetzt. Die Eisenbahnerphilatelisten würdigen mit Sonderstempel, Sonderstand und Belegprogramm ihr 60-jähriges Bestehen. Beim Fachhandel ist heuer wieder der Händlerverband APHV mit einem Gemeinschaftsstand von 15 seiner Mitglieder vertreten. Prüfer im Bund Philatelistischer Prüfer (BPP) stehen den Messebesuchern persönlich mit Rat und Tat zur Verfügung. Auch Arbeits- und Motivgemeinschaften werden neben dem BDPh-Landesverband Bayern und der Arbeitsgemeinschaft Münchner Philatelistenvereine die Messebesucher persönlich beraten. Durch die Kooperation mit dem Münchner Hotel-Verbund können die Messebesucher aus dem In- und Ausland über Internet oder Telefon 089/55261800 günstige Hotelzimmer aus Sonderkontingenten buchen. Dazu wurde ein besonderes Portal freigeschaltet, das am einfachsten über die messeeigene Homepage www.briefmarken-messe.de zu finden ist.

Die 17. Internationale Briefmarken-Börse München wird von Donnerstag 6. bis Samstag 8. März 2014 im MOC-Veranstaltungszentrum (Halle 1) München-Freimann (U6 Kieferngarten) ausgerichtet. Geschützte Parkplätze stehen direkt unter der Halle zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Aktuelle Informationen unter www.briefmarken-messe.de 

 

Weitere News

Aktuellste News | News 2014 | News 2013 | News 2012 | News 2011 | News 2. Halbjahr 2010| News 1. Halbjahr 2010 | News 2. Halbjahr 2009 | News 1. Halbjahr 2009  | News 2. Halbjahr 2008 | News 1. Halbjahr 2008 | News 2. Halbjahr 2007 | News 1. Halbjahr 2007 | News 2. Halbjahr 2006| News 1. Halbjahr 2006 | News 2. Halbjahr 2005 | News 1. Halbjahr 2005 | News 2004 | News 2003 und zuvor | Weitere Nachrichten für Sammler  | Nachrichten für Sammler auf unserer facebook-Seite

Sie möchten uns News mitteilen?

Zum Inhaltsverzeichnis

 

Copyright © 1996/2019 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com
Datenschutzerklärung Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub